home
back

 


SHOWS: konzepte / concepts
 

Bechertrick / beaker trick

die Welt
"Immer, wenn das Publikum einen weiteren Slapstick erwartet, überrascht Manuel Muerte mit wahrer Kunst."

Welt am Sonntag
"Ein Höhepunkt ist der Zauberclown Manuel Muerte. Die Rolle des haschsüchtigen Fakirs spielt er ebenso hinreißend wie die des glücklosen Alt-Magiers oder des Esoterikers, der die "Kraft" der Pyramiden zum Dosenrecycling nutzt. Hinsehen, Ansehen, Amüsieren."

die tageszeitung
"Zu öligen Orgelklängen einer „Easy Listening“-Musik hext Manuel Muerte mit Schlaghosen und Siebziger-Jahre-Koteletten Kaninchen aus dem Zylinder, zaubert endlose Bänder von Tüchern aus dem Ärmel und ödet die Zuschauer mit dem immergleichen Kartentrick an. Dann erschießt er das Kaninchen, greift sich eine Puppe mit Schlaghosen und Koteletten, um die schlechteste und zynischste Bauchredner-Show aller Zeiten abzuziehen. Nur wer sein Handwerk beherrscht, kann es so durch den Kakao ziehen."

BILD
"Allround-Show der Extraklasse"

Magic (amerikanische Zauberfachzeitschrift)
"Hilariously funny and brilliantly entertaining - an absolute knock-out."

Rhein/Main Presse
"Der respektlose Umgang mit den vertrauten Mustern der Magie geht umher mit einer schwindelerregenden Perfektion."

Australian Magic
"His magic is extremely refreshing and exiting to watch, while still being magically baffling."

Bonner Rundschau
"Die Hokuspokus-Symbiose von Professionalität, schwarzem Humor und knabenhaftem Augenzwinkern - ja das ist lustvolle Zauberei."

Hamburger Abendblatt
"Im Handumdrehen versteht Magier Manuel Muerte die zahlreichen Fans mit absurd makaber überdrehten Tricks zu kapern. Unbarmherzig schleimend unterm dotterblonden Toupet, nimmt Manuel Muerte mit flink tricksenden Fingern und frecher Schnauze das Magiermetier auf die Schippe. Doch er darf das - weil er´s top beherrscht."

Süddeutsche Zeitung Magazin
"Er treibt die alten Tricks so weit ins Absurde, daß sie schon wieder neu wirken."

Mainzer Rhein-Zeitung
"Er macht sich lustig über das Brimborium seiner Kollegen und erzeugt dabei selbst atemberaubende Illusionen - in herzliche Gelächter mischt sich kopfschüttelndes Staunen."

Ruhr Nachrichten-Dortmunder Zeitung
"Denn der Spot kommt spontan und die Ironie intelligent. Ob orientalischer Masochist oder bunt- und kleinkarierter Entertainer, der mit seinen ebenfalls bunt- und kleinkarierten kleinen Freund mit sagenhaft schlechten Scherzen in den Selbstmord treibt diese neu konstruierte Welt der alten Tricks kennt keine Tabus."

Wilhelmshavener Zeitung
"...ist eine neue Form magischer Unterhaltung, ist eine fulminante Zaubershow, in der das Publikum schnell zum Akteur wurde und dessen Ende ein Erwachen aus einer anderen Welt war."

Kieler Zeitung
"Nie kann man sicher sein, wann die trickreichen Standards in Parodie umschlagen und umgekehrt. Der abrupte Aha-Effekt mit dem verschluckten Lacher im Halse - das ist sein Markenzeichen."



http://www.manuelmuerte.com

22.11.2017